Betriebsferien bis 28.02.2023

Das Falknereimuseum Zons

1961 in Solingen geboren, zog Museumsleiter und Falkner, Carsten Töwe, bereits als Neunjähriger einen geschwächten Turmfalken auf und entließ ihn in die Natur. Da der Falke sich in der Folgezeit immer wieder am Haus aufhielt und bereitwillig Futter annahm, wurde die Begeisterung von Herrn Töwe für Greifvögel geweckt. Nachdem er die Jäger- und Falknereiprüfung abgelegt hatte, widmete er sich der praktischen Falknerei, so zum Beispiel der Beizjagd mit Adlern, Habichten, Bussarden, Falken und Sperbern. Da seinerzeit viele Falknereiartikel wie Hauben, Handschuhe, Taschen, Bells, Drahlen schwierig zu bekommen waren, hatte er diese zunächst gesammelt. Im Hauptberuf Werkzeugmacher, begann er anschliessend, dieses Falknereizubehör selbst herzustellen und weltweit zu vertreiben. Den Gedanken, ein Falknereimuseum als Plattform für die seit 2016 als immaterielles Weltkulturerbe anerkannte Falknerei zu gründen, entwickelte er bereits vor der Jahrtausenwende. 

Dieser Herzenswunsch wird nun in der Zollfeste Zons mit dem Ensemble aus Krötschenturm und dem angeschmiegten Nebengebäude verwirklicht.

Museumsleiter und -gründer Carsten Töwe möchte hier mit dem ersten deutschen Falknereimuseum einen Ort für Falknerei-Freunde und -Interessierte schaffen!